P13-03_Mit Pilates zur Traumfigur

Wer hegt den Wunsch nach allgemeinen Wohnbefinden und einem gesunden Körpergewicht? Harmonie von Geist, Körper und Seele, sowie eine straffe und schöne Figur – der Wunschtraum vieler Menschen. Als Geheimtipp der Stars und Sternchen – Pilates.

Beim Abnehmen behilflich

Mittlerweile hat sich das einzige Ganzkörpertraining Pilates weltweit zu einem Kundenmagnet entwickelt. Dieser Trend hat sich mittlerweile auch in Deutschland durchgesetzt und immer mehr Menschen erreichen das Abnehmen mit diesem wunderbaren Training.

Bereits der Erfinder hatte seinerzeit prophezeit, dass die Menschen bereits nach zehn Stunden deutlich Unterschiede spüren würden und nach zwanzig Stunden können die Unterschiede gesehen werden. Auch gab er an, dass bereits nach 30 Stunden ein ganz neues Körpergefühl aufkommt.

Optimales Trainingskonzept

Der Urvater entwickelte ein ganz neues Trainings-Konzept für Geist und Körper – inspiriert durch die asiatische Kampfkunst, Yoga und verschiedenste Former der Körperertüchtigung. Er wusste zum damaligen Zeitpunkt schon ganz genau, dass diese Form von Fitness den Menschen helfen wird, Gewicht zu verlieren und sich wohler und gesünder zu finden.

Das Geheimnis

 Das Geheimnis der Methode ist der ganzheitliche Ansatz. Hier werden Kraftübungen, Stretching, Koordination und Atemtechnik kombiniert. Pilates bietet die Möglichkeit der Bewegung auf eine ganz besondere Art. Ausgehend von der Körpermitte (Powerhouse), bringen konzentrierte und langsam ausgeführte Übungen den eigenen Körper wieder ganz schnell ins Lot. Dieser wird aufgerichtet und gestrafft. Bei diesem Training kommt es auf die exakte Ausführung der Übungen an. Sogar scheinbar einfache Übungen können zu einer echten Herausforderung werden. Die optimale Koordination von Bewegung und Atmung ist dann das Krönchen zu einem perfekten Workout. Dabei ist das Alter und Geschlecht nicht wichtig, denn dies ist für jeden etwas, der daran Interesse und Freude hat.

Die positive und vor allem ganzheitliche Wirkung des Trainings auf Geist und Körper ist ganzheitlich und dabei sehr vielfältig. Die Figur wird gestrafft und auch der gesamte Körper wird in Form gebracht. Pilates fördert Ausdauer, Kraft, innere Harmonie und Beweglichkeit. Ein ganz neues Körpergefühl ist der Lohn der Anstrengung. Männer und Frauen sind gleichermaßen von dieser Chance begeistert.

Heute ist dieses Training eine wichtige Facette des Fitness-Trainings und der Rehabilitation auf der ganzen Welt. Das Angebot reicht von einfachen Übungen mit kleineren Trainingshilfen auf einer Gymnastikmatte bis hin zu komplexen Übungen, auch an den besonderen Großgeräten, wie zum Beispiel den Reformern. Für viel Abwechslung beim Trainieren sorgen die Bewegungsmuster.

 

P13-02_Yoga was steckt dahinter

Dass nicht allein eine Diät zum Abnehmerfolg verhilft, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Viel Wasser zu trinken und sich ausreichend zu bewegen, ist ebenso notwendig, um zu sich genommene Kalorien zu verbrennen. Die richtige Bewegungsform für sich zu finden und ein effektives Trainingsprogramm zu erstellen, das zum Abnehmen und gleichzeitig zum Wohlbefinden beiträgt, ist jedoch nicht einfach.

P13-02_Yoga was steckt dahinter

Der eine macht einen Jazzdance-Kurs. Ein anderer powert sich am Crosstrainer im Fitnessstudio aus. Und ein Dritter dreht seine Walking-Runden durch den Park. Aber auch Pilates und Yoga sind mittlerweile sehr beliebt, wenn es heißt, sich und seinen Körper fit und gesund zu halten. Doch was ist wirklich dran? Kann man damit wirklich abnehmen?

 Philosophie, moderne Gymnastik oder meditative Sportart?

 Yoga ist von allem ein bisschen. Es hat seinen Ursprung in Indien, wo man die Übungen – neben herkömmlicher Meditation – seit alters her nutzt, um Weisheit oder gar Erleuchtung zu erlangen. Die einzelnen Asanas, wie die Übungen heißen, dienten dem Meditierenden vor allem dazu, seinen Körper nach dem langen Sitzen zu dehnen und zu strecken, um wieder beweglich zu werden.

 Heute wird mit den Übungen zumeist das Ziel verfolgt, Körper, Geist und Seele miteinander in Einklang zu bringen. Die Kombination aus Asanas, Atemübungen, Meditation und Entspannung sorgt ebenso für eine Verbesserung der Konzentration wie für eine Steigerung der Vitalität. Gleichzeitig erlangt man mehr innere Gelassenheit, da die Bewegungen harmonisch sind.

 Vielfältige Möglichkeiten

 Beim Hatha-Yoga handelt es sich um ein stark auf den Körper bezogenes Übungsprogramm. Die einzelnen Asanas sollen sehr genau und präzise ausgeführt werden, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Die bekannteste Übungsabfolge einzelner Asanas ist wohl der “Sonnengruß”. Dreimal hintereinander regelmäßig morgens und abends ausgeführt, verhilft er bereits nach kurzer Zeit zu mehr Flexibilität und Ausdauer. Gleiches gilt auch für das Power-Yoga, welches oft in Fitnessstudios angeboten wird.

 Wer nicht in ein solches Studio gehen möchte, sondern lieber zu Hause übt, findet inzwischen viele Übungsmöglichkeiten auf Youtube. Dort bieten verschiedene Kanäle ausreichend Material zum Mitmachen, das auch zum Abnehmen geeignet sein soll. Das Video “Fat Burning Flow – Weg mit dem Speck!” verspricht: “Da du während des Programms ständig in Bewegung bleibst, kannst du besonders leicht überschüssige Pfunde verlieren.”

 

 Doch die geschmeidigen Dreh- und Dehnübungen sind mehr als Sport und Muskeltraining. Sie dienen auch der Entspannung. Das Yin-Yoga hat sich daher den eher weiblich-weichen Übungen verschrieben, die sanfter sind als die des männlich-strengen Trainingsprogramms. Auch sie dehnen und strecken und machen beweglich, werden aber insbesondere von Frauen oft als angenehmer empfunden und können als Ausgleich zu anderen Sportarten dienen.

 Fazit

 Yoga hält fit, wenn man es regelmäßig betreibt. Durch die gleichmäßigen Bewegungen und das sanfte Stretching verbessert sich die Beweglichkeit. Werden die Übungen in einer temporeichen Abfolge ausgeübt, steigert es die Kondition, erhöht die Fettverbrennung und kann so – neben bewusster Ernährung und ausreichender Wasserzufuhr – zum Abnehmen beitragen.

 Welche Form der Übungen die richtigen sind und wie oft man üben möchte, entscheidet letztlich jeder selbst. Hier heißt es wie immer: Probieren geht über Studieren. Denn: Erst durch die Erfahrung erkennen wir, was uns gut tut und was nicht. – Namasté!

P13-01_Tanzen und viel Bewegung um sich fit zu halten

Immer wieder wird die Frage danach gestellt, ob es möglich ist, mit Tanzen an Gewicht zu verlieren. Hier kann ganz klar gesagt werden, dass es funktioniert. Egal ob Tango, Jazzdance oder Disco-Fox – wer die Hüften zur Musik kreisen lässt, hält sich zum einen fit und kann somit auch die eigene Fettverbrennung ankurbeln. Der Tanz macht nicht nur Spaß, sondern trainiert zudem noch den Körper. Sogar in Fitness- oder Tanzstudios werden hierfür Kurse angeboten.

P13-01_Tanzen und viel Bewegung um sich fit zu halten

Erfolgreich abnehmen mit Tanzen

Um überflüssige Kilos zu verlieren ist Tanzen eine wunderbare Möglichkeit. Dies gilt besonders für die Bauchregion. Bei den rhythmischen Bewegungen ist aber auch der ganze Körper involviert und Energie wird verbraucht. Dabei spielen die Hormone eine große Rolle. Bei der Erlernung einer Choreographie zum Beispiel, verbunden mit der Wirkung der Musik, führt zur Ausschüttung von Endorphinen. Dies wirkt sich positiv auf den Körper aus. So ist es möglich, ganz bequem eine halbe Stunde Tanz zu schaffen und Kalorien abzubauen.

Die Mutter des Dance Workouts – Zumba

Eine ganz neue Fitness-Welle wurde durch den Aerobic-Trainer Alberto Perez ausgelöst. Dieser hatte seine Trainingsmusik vergessen mit zu einem Kurs zu bringen und musste sich an den Kassetten in seinem Auto bedienen. Zu den Latino-Rhythmen improvisierte Perez Tanzschritte und so war Zumba geboren. Zumba entstand quasi aus einem Zufall heraus und dieser Dance Workout wurde zu einem absoluten Fitnesstrend. Das positive daran ist, dass dies zu Hause durchgeführt werden kann und ein Fitnesscenter-Besuch nicht zwingend notwendig. Ist. Bei diesem Workout werden Aerobic-Elemente mit lateinamerikanische Tanzschritte verbunden und das bei feuriger Musik. Da das Training sehr intensiv ist, können auf diese Weise viele Kalorien verbraucht werden.

Fit halten mit Tanzen und der richtigen Ernährung

Wer durch das Tanzen abnehmen oder sich fit halten möchte, kann dies so oft tun, wie es möglich ist. Jedoch sollte dabei auch ein wenig auf die passende Ernährung geachtet werden. In der Früh können möglichst nur Kohlenhydrate gegessen werden, wie zum Beispiel Vollkornbrot mit Marmelade. Das schmeckt gut und sättigt lange. Mittags werden Eiweiß und Kohlenhydrate verspeist, wie beispielsweise Fleisch, Fisch, dazu Nudeln oder Gemüse. Wichtig ist dabei, nicht zu viel Fett zu verwenden beim Kochen. Abends sollte der Fettstoffwechsel angekurbelt werden. Zu einer Eiweißreichen Nahrung ist zu raten. Es können Eiweißshakes zu sich genommen werden, Salat, Steak oder Ei. Auf diese Weise erfolgt eine gesunde Ernährung und es muss auf nichts verzichtet werden.

Der Tanz und dazu die gesunde Ernährung sind eine perfekte Kombination, um schnell und effektiv Pfunde zu verlieren.